Ein Gedanke zur Zeit

#Gedanke #Zeit #Freizeit #Frei #Gott #Schöpfung

In den Ferien habe ich über einer Uhr folgender Spruch gesehen: FREI-ZEIT IST ZEIT-FREI. Darunter hing auch keine richtige Uhr, sondern einfach ein Zifferblatt ohne Zeiger.

Dieses Wortspiel hat mich dann eine Weile nicht mehr losgelassen. So habe ich mir überlegt, ob wir uns in den Ferien von der Zeit lösen konnten. Das gelang natürlich nicht ganz.

Aber noch viel mehr habe ich generell über die Zeit philosophiert. Gott hat uns durch die Sonne, den Mond und die Sterne die Zeit geschenkt. Er hat uns auch den Rhythmus von einer Siebentagewoche und eines Jahres mitgegeben. Doch wir Menschen waren es, die dann für den Tag 24 Stunden, also 1440 Minuten oder 86'400 Sekunden bestimmt haben. Menschen waren es, die fanden, dass eine Uhr einen Sekundenzeiger braucht. Und Menschen waren es, die die Zeit bei Sportwettkämpfen auf das Tausendstel einer Sekunde messen.

Und plötzlich habe ich mich gefragt, ob wir Menschen es nicht vielleicht übertrieben haben? Gott hat uns die Zeit geschenkt, als etwas, dass uns Menschen guttut. Doch was haben wir aus diesem Geschenk gemacht?