Was wäre wenn?

#leben #erkenntnis #lebensrückblick

Wie oft stellen wir uns die "Was wäre wenn" Frage im Leben? Wahrscheinlich zu oft! Denn meistens ändert diese Frage nichts mehr an der aktuellen Situation. Vielmehr lässt sie uns vergleichen und führt sie unsere Gedanken in eine negative Abwärtsspirale.

Die "Was wäre, wenn" Frage hat aber immer dann ihre Berechtigung, wenn ich aus Vergangenem für meine Zukunft lernen will. Damit das aber gelingen kann, muss ich bereit sein, mein bisheriges Leben kritisch zu betrachten und auch ehrlich Fehler und Misserfolge zu benennen.

Darum lohnt es sich in meinen Augen nicht nur in der Gegenwart (und schon gar nicht nur im Morgen) zu leben, sondern auch die Vergangenheit im Auge zu behalten. Denn man kann viel aus gemachten Fehler für die Zukunft lernen.

Vielleicht ist nicht die "Was wäre wenn" Frage selber schlecht, sondern bloss meine Anwendung. Was wenn ich lerne, diese Frage nicht für meine aktuelle Situation anzuwenden, sondern via meine Vergangenheit für meine Zukunft? Ich glaube, dann könnte die Frage zu einem Gewinn in meinem Leben werden.